Freitag, 31. Oktober 2014

Projekt StillLieben

Heut möcht ich euch einfach mal etwas vorstellen, dass ich nicht selbst hergestellt, aber mit dem kleinen Mädchen dran teilnehmen hab dürfen: das Projekt StillLieben. 






Die offizielle Seite findet ihr HIER, auch sichtbar für alle Nicht-Facebookler ;)

Ziel des Projekts ist es, das Stillen wieder Gesellschaftsfähig zu machen, auch das Langzeitstillen, das Stillen eines großen Babys , das Stillen eines Kleinkindes.

Ich bin ein bissle stolz darauf, ein Teil dieses Projektes zu sein.

Unser Shooting dazu fand 2 Tage nach dem 2. Geburtstag des kleinen Mädchens statt und somit stille ich schon lange kein Bab mehr.....
Die Fotografin Corinna von Milano Fotodesign hat es wirklich super gemacht! Anfangs hatte ich ein bissle bammel..... Vor einer mir völlig fremden Frau alles frei zu legen und etwas so intimes Preis zugeben (und dann auch noch für die komplette Öffentlichkeit), aber mein Herzklopfen war komplett unnötig gewesen! Einfühlsam, zurückhaltend, nicht fordernd.. Wir hatten eine angenehme, vertraute und sichere Stimmung, dazu gelacht und geredet, es war wirklich ein sehr schönes Erlebnis UND ich habe wunderschöne Stillfotos von mir und dem kleinen Mädchen bekommen, für die Ewigkeit!

Warum erzähle ich euch das?
Ganz einfach, ich möchte, dass dieses wundervolle Projekt weiter getragen wird, hinaus in die Welt.
Ich möchte, dass sich stillende Mamas nicht mehr verstecken!
Ich möchte, dass ihr es euch anseht, vielleicht sogar auch mitmachen wollt, dass darüber geredet wird und die Gesellschaft wieder dahin zurück geht, dass Stillen das natürlichste der Welt ist!

Und damit möchte ich die Mamas, die nicht stillen können, oder wollen, nicht an den Pranger stellen, es soll jeder Frau selbst überlassen sein!!!!!! Nur sollten Frauen, die sich dafür entschieden haben, genau den gleichen Respekt erhalten, wie die, die ihrem Baby lieber das Fläschchen geben wollen!

Warum stille ich?
Für mich war von Anfang an klar, dass ich stillen möchte und dass ich auch stillen kann, da gabs für mich keine Zweifel und auch kein wenn und aber!
Wie praktisch es doch ist, die Nahrung und die Beruhigung immer und überall dabei zu haben, ohne Stress, ohne Warten, dass die Milch die richtige Temperatur hat, ohne ständig den Schnuller suchen zu müssen. Wunderbar!
Klar war für mich auch, dass ich mindestens 6 Monate voll stillen möchte.. als dann der 6.Monat kam, war ich hin und her gerissen.. Soll ich dem kleinen Mädchen wirklich schon Brei geben? Sie konnte doch noch nicht mal sicher alleine sitzen (und mal ehrlich, wir essen auch nicht im liegen).... aber ich gab ihr dann trotz meiner Zweifel Brei.....
Aber das kleine Mädchen verweigerte. Tag für Tag verweigerte sie ihren Brei und forderte ihre Milch. Da war mir klar, dass dies für uns der richtige Weg war und ich sie weiterhin voll stillen werde!!!
Als sie etwa 11 Monate alt war, begannen wir, da sie sich sehr für unser Essen interessierte, ihr immer etwas von uns in die Hand zu geben..und das hat sie gegessen!
Sie ist ein kleiner Allesfresser, solang das Essen nicht breiig püriert ist!
Jedoch zeigte sie keinerlei Interesse daran, ihre Milch aufzugeben..... und so bekam sie diese auch weiterhin.

Viele werden jetzt sagen, dass sei doch nicht normal, und ob ich nicht das Bedürfnis habe, dass mir mein Körper wieder alleine gehört, und all diese Vorurteile und Argumente, (willst du nicht mal wieder ausgehen und unabhängig sein?) oh wie oft musste ich mir anhören "Gib dem Kind was gescheites zu essen, ein Schnitzel zum Beispiel" ...... Darüber kann ich mittlerweile nur noch lächeln ;)

Und nein, ich bereue es nicht und nein, ich mach mir da keinen Stress und keinen Druck, denn der Tag wird kommen, an dem sie sich "abnabelt" und diese Zeit in Vergessenheit gerät und im Vergleich zu den vielen Jahren, die noch vor uns liegen, ist diese Zeit sehr kurz und sehr begrenzt!
Und ich weiß genau, dass ich  eines Tages wieder unabhängig sein werde, eines Tages kann ich wieder die Nacht zum Tag machen, eines Tages, werden mich meine Kinder nicht mehr "brauchen", eines Tages wollen sie nicht mehr kuscheln und all das..... Also genieße ich das hier und jetzt  :)





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen