Mittwoch, 30. März 2016

Tutorial: Kleid für die Modepuppe, ganz "mit ohne" Schnittmuster

Heute möchte ich gerne mit euch zusammen ein KLEID für die #Modepuppe nähen,
dafür braucht ihr kein Schnittmuster,
lediglich einen großen runden Gegenstand, z.B. einen Pizzateller, Teelicht, Webware (oder auch Tüll, Samt & Seide usw.) , Klettverschluss (oder Druckknöpfe zum Annähen) Lineal, Schere, eure Nähmaschine, natürlich eine #Modepuppe (ihr müsst an dieser mal etwas selbst anpassen) und *selbstverständlich* genügend Tüddelkramzeugs :)) 


Bevor wir beginnen, eine kleine Erinnerung :

Beim Nähen ist das Bügeln das A und O
Vor allem, wenn ihr mit Webware (wie wir es heute machen werden) arbeitet :)
Und:
Webware mit einem ZickZack-Stich eurer Wahl (ich nutze immer meinen Fake-Overlock-Stich) versäubern, da sie sehr gerne, sehr unschön ausfranst.

Wenn ihr auf die Fotos klickt, werden sie euch in groß angezeigt :)

1. Mit einem großen Pizzateller zeichnet ihr euch einen Kreis auf die linke Stoffseite. Schneidet diesen aus, sucht eure Mitte und zeichnet in dieser einen kleinen Kreis, mit Hilfe eines Teelichtes.

Wie lang euer Kleid (Rock) später wird, liegt ganz bei der Größe eures runden Gegenstandes.

Auch dieser Kreis wird ausgeschnitten, ebenso ein kleiner Schnitt am Kreis entlang hinunter. 
Wenn ihr es nicht ganz so fummelig haben wollt, könnt ihr den Kreis auch komplett durchschneiden ;) 

2. Euren kleinen Kreis in der Mitte umnäht ihr nun mit einem langen Geradstich, ohne zu vernähen, denn die Mitte wird nun gekräuselt und an den Hüft-/Taillienumfang eurer #Modepuppe angepasst. Je nachdem wo ihr das Rockteil später sitzen haben wollt, muss es enger oder lockerer gekräuselt werden :)

3.  Nun schneidet ihr euch einen Streifen von etwa 5x20 cm zu, ans versäubern denken, dies gibt das Bauchband von eurem Rockteil.....
Der Streifen wird nun "gedrittelt".....

..... und z.B. mit einer Ziernaht zusammen genäht.


4. Nun wirds ein bissele fummelig (wenn ihr den Rock nicht komplett aufgeschnitten habt), nun nähen wir das Band an den gekräuselten Rock.

Achtung: Wollt ihr einen 2 lagigen Rock, z.B. eine Lage mit Tüll oder anderem, muss dies jetzt auch mit an das Band genäht werden :)


5. Der Klettverschluss......Nicht unbedingt meine Lieblingsverschlussart, ich mag das Annähen nicht.... Aber was muss, das muss :) 
An eurem Rockband habt ihr nun links und rechts vom Rock noch etwas Band übrig, das ihr NICHT abschneidet ;)
Auf einer Seite bildet ihr mit dem Band eine Lasche, auf der anderen Seite klappt ihr das Band direkt am Rock um. Feststecken, damits euch nicht verrutscht.
Nun näht ihr euren Klett an. Einmal auf die Innenseite eurer Lasche und einmal auf die Außenseite eures Rockes :)

Nun könnt ihr das übrige Band abschneiden :) Theoretisch wäre JETZT euer Rock fertig......


.....den ihr aber noch gar nicht betüddelt habt.... 
Also bitte, Faltenbänder & Co möchten nun an euren Rock :))



6. Ihr wollt aber das Kleid...... also schneidet euch einen Streifen von 7-10x40 cm zu. Das weiße Kleid ist 10x40, ich finde es etwas zu groß, meine Webware hier war aber auch sehr fest..... das schwarze Kleid habe ich mit 7x40 zugeschnitten und auch das Oberteil später enger (strammer) angenäht.
Für das Oberteil könnt ihr auch gerne Tüll nehmen, Samt.... oder was auch immer euch gefällt :)


Versäubert euren Streifen, auch er wird gedrittelt, zusammengenäht und halbiert, so dass ihr 2 Streifen mit 20 cm Länge habt.



7. Die 2 Streifen werden nun überlappend aufeinander gelegt....

.... und Mittig an euer Rockband gesteckt.


Nun braucht ihr eure #Modepuppe um die Trägerlänge zu bestimmen und diese hinten festzustecken.



Einmal drüber nähen , so dass ihr die Träger an das Band genäht habt, das über stehende abschneiden und ggf versäubern.


Wer will kann ans Oberteil auch noch einen Knopf nähen


das Kleid beplotten, oder anders, nach Lust und Laune und Gefallen, betüddeln...

FERTIG :)





Ich wünsche euch ganz ganz viel Spaß beim Nähen und freue mich jetzt schon auf eure Fotos von euren Kleidern, 

die ich gerne in meinem Modepuppen Foto-Album *HIER* auf meiner Facebook-Seite *HIER* zeigen würde. 

Auf dieser findet ihr auch all meine weiteren Schnitte für die #Modepuppe :)

Und nun gehe ich weiter an einem Ball-Abendkleid für die #Modepuppe arbeiten....
Dafür wirds in Naher Zukunft dann auch ein Schnittmuster geben, 
das mir jedoch noch nicht perfekt genug ist ;)
























Kommentare: